tiergestuetzte therapie tiergestuetzte therapie tiergestuetzte therapie
tiergestuetzte therapie

-> zur startseite - ALT+s
-> texte - ALT+t
-> termine - ALT+d
-> literatur - ALT+l
-> adressen - ALT+a
-> fortbildung - ALT+f
-> bilder - ALT+b
-> links - ALT+i
-> tt-forum - ALT+o
-> seiten durchsuchen - ALT+u
-> häufige fragen - faq - ALT+h

 

tt-Literatur  |  Tiergestützte Therapie / Pädagogik/ Interventionen an der Schule

 

Hier finden Sie aktuelle Literatur zum Thema "Tiere in der Schule"nach Erscheinungsdatum geordnet.

   
   
 
   

Faszination HUND

Arbeitsmaterialien für den Sachunterricht an Grundschulen

(Januar 2017)

 

Der Industrieverband Heimtierbedarf (IVH) e.V. hat jetzt die von ihm heraus gegebenen Schulmaterialien „Faszination Hund“ nach neuesten inklusionsdidaktischen, methodischen und wissenschaftlichen Erkenntnissen für den Unterricht an Grundschulen überarbeitet. Dies geschah in enger Zusammenarbeit mit dem Forschungskreis Heimtiere in der Gesellschaft sowie Fachexperten aus Wissenschaft und Praxis

 

... weitere Infos hier klicken:

IVH Schulservice Presseinformation (pdf-Datei)


Lehrkräfte können das Schulmaterial gegen eine Schutzgebühr von 10,00 Euro plus 7,50 Euro
Versandkosten unter http://www.ivh-online.de/de/schulmaterial/bestellformular.html bestellen.

   

 

 
   
 
   
   

Angstfreies Erzählen im tiergestützten Deutschunterricht: Didaktische und methodische Ausführungen

von Corinna Koholka

(Januar 2015)

 

Schüler/innen sind es, aufgrund von neuen Kommunikationsmitteln, nicht mehr gewohnt, sich Zeit für das bewusste Erzählen zu nehmen. Lässt man sie im Unterricht zu einem Ereignis aus ihrem Alltag frei erzählen, ist meist nach wenigen Sätzen Schluss.

 

Das Verdrängen des freien Erzählens aus unserem Alltag und der/die fehlende Zuhörer/in fördern die Angst vor dem Sprechen zunehmend.
Freies Sprechen, gerade vor Mitschüler/innen oder einer ähnlich großen Gruppe, beängstigt Schüler/innen vermehrt. Die Institution Schule sollte an dieser Stelle erheblich dazu beitragen, Sprech- und Erzählmängel auszugleichen. Es gilt das freie Erzählen, gerade im Deutschunterricht,..
...weiter lesen bei amazon.de

   
   
   
 
   
   
   

Spielekartei Hund: Für die tiergestützte pädagogische Praxis

von Michael Baumgartner, Petra Koch

(September 2014)

 

Die Spielekartei Hund ist eine Sammlung von 140 Spielen und Übungen für die hundegestützte Pädagogik und Therapie. Die Spiele sind ideal für Kinder von drei bis zwölf Jahren.

 

Die Spiele sind nach Förderbereichen sortiert und farblich gekennzeichnet. Sie bieten zahlreiche Möglichkeiten, den Hund in die pädagogische Praxis der Schule, der Kita und in heil- und sonderpädagogischen sowie therapeutischen Einrichtungen o. ä. zu integrieren. So lernen die Kinder
...weiter lesen bei amazon.de

   
   
   
 
   
   
   

Hunde als Chance für Menschen mit Autismus: Hundgestützte Therapie in der Schulbegleitung eines Jugendlichen mit Autismus

von Stefanie Perl

(September 2014)

 

Im theoretischen Teil wird ein Überblick über die wissen- schaftlichen Grundlagen tiergestützter Arbeit geben und besonders auf die hundgestützte Intervention eingegangen.

 

Zusätzlich wird ein Einblick in das Störungsbild Autismus gegeben, wobei die verschiedenen Ausprägungen sowie Diagnosekriterien beschrieben werden. Da die Autorin selbst als Schulbegleiterin...
...weiter lesen bei amazon.de

   
   
   
 
   
   
   

Leseförderung mit Hund: Grundlagen und Praxis

von Andrea Beetz und Meike Heyer

(Mai 2014)

 

Einigen Kindern fällt es besonders schwer, lesen zu lernen. Hunde können diesen Kindern wertvolle Unterstützer sein und dazu beitragen, sie zum Lesen zu motivieren und Ruhe, Konzentration sowie Spaß am Lesen zu fördern.

 

Die Autorinnen führen in die verschiedenen Ansätze des „Lesens mit Hund“ ein und erläutern neben Grundlagen zur Lesekompetenz...
...weiter lesen bei amazon.de

   
   
 
 
   
   
   

Kind - Tier - Kindergarten: Tiergestützte Pädagogik - ein Beitrag zur Bildung für nachhaltige Entwicklung in vorschulischen Bildungseinrichtungen?

von Inge Angelika Strunz
(Juli 2013)

 

Die Zahl der Erzieherinnen und Erzieher, die Tiere in ihren pädagogischen Arbeitsalltag einbeziehen (möchten), ist im Steigen begriffen.

 

Mit Unterstützung des motivierenden Co-Pädagogen Tier, so hofft man, können Kinder grundlegende Fähigkeiten und Fertigkeiten erwerben, in ihrer Persönlichkeitsentwicklung gefördert werden und sich Werthaltungen und Überzeugungen aneignen, die für ein nachhaltiges Denken und Handeln ein Leben lang unverzichtbar sind.
Die Initiierung und Unterstützung entsprechender Prozesse mithilfe von Kaninchen, Meerschweinchen, Hühnern, Schafen, Ziegen usw. stellt viele Pädagogen vor neue Herausforderungen. Hinzu kommt, dass sich der durch Tiere bereicherte pädagogische Arbeitsalltag wesentlich von Settings unterscheidet, in denen ein Tier ...
weiter lesen bei amazon.de

   
   
 
 
   
   
   
 

Fachbuch aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Pädagogik - Sonstiges, -, Sprache: Deutsch, Abstract:

Oft fällt Kindern das Lernen schwer. Im Kindergarten und in der Schule müssen sie sich ständig neuen Herausforderungen stellen.Die Zusammenarbeit mit Hunden und Pferden verbessert nachweislich das Lernverhalten. In diesem Buch werden drei Fälle vorgestellt, bei denen Tiere optimal in den Lernalltag von Kindern integriert werden: ein Bauernhof-Kindergarten, ...
weiter lesen bei amazon.de

   
   
 
 
   
   
   

Der Schulhund: Eine Praxisanleitung zur hundegestützten Pädagogik im Klassenzimmer

von Meike Heyer, Nora Kloke
(April 2013)

 

Mit der aktuellen Wandlung von Schulen weg von Orten der reinen Wissensvermittlung hin zu einer zentralen Stätte der ganzheitlichen Bildung und Erziehung auch im Hinblick auf soziale Kompetenzen erlangt die hundegestützte Pädagogik zunehmend an Bedeutung.

 

Der sinnvoll und zielgerichtet im Unterricht mit einbezogene Hund fördert Verantwortungsbewusstsein, Sozialisation und Konzentrationsfähigkeit der Schüler, verringert Aggressionen und Kontaktängste.
Dabei ist es jedoch nicht damit getan, einfach einen Hund mit ins Klassenzimmer zu nehmen: Ein systematisches und durchdachtes Vorgehen ist unumgänglich, um wirksame Erfolge zu erzielen und auch dem Hund gerecht zu werden.
Die Autorinnen legen mit diesem Band erstmals ein Werk vor, das ...
...weiter lesen bei amazon.de

   
 
 
   
   
   

Tiergestützte Pädagogik in Theorie und Praxis

von Inge Angelika Strunz
(Dezember 2012)

 

Bildung als lebenslang währender Entwicklungsprozess einer Person findet in der Auseinandersetzung mit der sie umgebenden sozialen und natürlichen Umwelt statt.

 
Im Mittelpunkt pädagogischen Denkens und Handelns steht dabei der einzelne Mensch, den es ganzheitlich - mit Kopf, Herz und Hand (Pestalozzi) - zu fördern gilt. Wertvolle Impulse für eine zeitgemäße Gestaltung von Bildungs- und Erziehungsprozessen erhält die Pädagogik durch die Teildisziplin der tiergestützten Pädagogik, denn ... ... es eröffnen sich vielfältige (bislang meist ungenutzte) Lernchancen, für Kinder und Jugendliche. ... sie schärft den Blick der Erziehungsverantwortlichen für Kind-Umwelt-Zusammenhänge. ... sie kann ein Baustein integrativer/inklusiver Gesamtkonzepte sein und die berufliche ...
weiter lesen bei amazon.de
   
 
 
   
   
   

Hunde im Schulalltag

von Andrea Beetz
(September 2012)

 

Schulen brauchen Hunde
Schulhunde erfreuen sich immer größerer Beliebtheit und sind mehr und mehr an Schulen anzutreffen. Doch warum ist es sinnvoll, einen Hund mit in die Schule zu nehmen? Wie sieht der ideale Schulhund aus und worauf sollten LehrerInnen und PädagogInnen besonders achten?

 
Die Autorin beantwortet diese und weitere Fragen vor dem Hintergrund eines soliden wissenschaftlichen Grundlagenwissens. Sie liefert u.a. ein Erklärungsmodell, warum der Einsatz von Hunden...
weiter lesen bei amazon.de
   
   
 
 
   
   
   

Co-Pädagoge Hund. Lernbegleiter auf vier Pfoten: Theorie und Praxis der Kynopädagogik.

von Konstanze Jablonowski, Claudia Köse
(Juni 2012)

 

Der Hund versteht den Menschen wie kein anderes Lebewesen. Deshalb kann er so erfolgreich in Kindergärten, Schulen und Freizeiteinrichtungen als Co-Pädagoge auf vier Pfoten eingesetzt werden.

 

Sie werden begeistert sein von dem theoretisch und praktisch fundierten Handbuch für die Arbeit mit pädagogischen Begleithunden.

Dieses Buch führt Sie in die Welt der Kynopädagogik und ihre vielfältigen Möglichkeiten ein. Es hilft Ihnen bei der Vorbereitung, Planung und Durchführung eigener...
weiter lesen bei amazon.de

   
 
 
   
   
   

Praxisbuch Hupäsch: Ideen und Übungen zur Hundegestützten Pädagogik in der Schule

von
Führing, Patricia (Autor);

Agsten, Lydia (Autor);

Windscheif, Martina (Autor)

(März 2011)

Das Praxisbuch Hupäsch stellt eine Ergänzung zum Buch HuPäSch Hunde in die Schulen und alles wird gut!? dar und zeigt in über hundert Ideen und Übungen praktische Möglichkeiten zum

Einsatz von Hunden im Klassen-, Gruppen- und Einzelunterricht.Drei aktive Hupäschlerinnen haben sich deutschlandweit vernetzt um ihre jahrelangen Erfahrungen zur Hundegestützten Pädagogik in der Schule in diesem Buch zusammenzutragen.
weiter lesen bei amazon
   
   
 
 
   
   
   

Hunde helfen heilen: Einsatzmöglichkeiten in Physiotherapie, Ergotherapie und Logopädie.

von Störr, Maria

(März 2011)

Hunde in Kliniken und Pflegeeinrichtungen sind längst kein so seltener Anblick mehr wie noch vor Jahren: Ist doch inzwischen hinlänglich erwiesen, dass sie bei durchdachtem und planvollem Einsatz tatsächlich im therapeutischen Sinne heilend wirken können.

Im Gegensatz zu tiergestützten Interventionen, Fördermaßnahmen oder dem Einsatz von Hunden in...

weiter lesen auf amazon.de

   
   
 
 
   
   
   

Tierisch Pädagogisch

von Wiedemann, Katrin

(Februar 2011)

Ein Buch aus der Praxis für die Praxis.

Für Pädagogen, die in ihrem Beruf Haus- und Nutztiere einsetzen. Ein Buch für Einsteiger, die Ideen noch sammeln und umsetzen möchten.

Das Buch ist im Rahmen der Diplomarbeit "Tiergestützte Pädagogik in der Offenen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen" von Katrin Wiedemann an

der Hochschule für angewandte Wissenschaften in Coburg entstanden. Unterstützt vom Bund der Jugendfarmen und Aktivspielplätze e.V. und von den MitarbeiterInnen zahlreicher Jugendfarmen udn Aktivspielplätze aus ganz Deutschland...
weiter lesen auf amazon.de
   
   
   
 
   
   
 

Der Schulhund: Eine Praxisanleitung zur hundegestützten Pädagogik im Klassenzimmer.

von Heyer, Meike;

Kloke, Nora

(Oktober 2010)

Mit der aktuellen Wandlung von Schulen weg von Orten der reinen Wissensvermittlung hin zu einer zentralen Stätte der ganzheitlichen Bildung und Erziehung auch im Hinblick

auf soziale Kompetenzen erlangt die
 

hundegestützte Pädagogik zunehmend an Bedeutung. Der sinnvoll und zielgerichtet im Unterricht mit....

weiter lesen auf amazon.de

   
   
   
 
   
   
   

HuPäSch: Hunde in die Schulen - und alles wird gut!? (Broschiert)
von Agsten Lydia (Juni 2009)

HuPäSch ist die Abkürzung für Hundegestützte Pädagogik in der Schule.Seit einigen Jahren begleiten Hunde zunehmend Pädagoginnen in die Schulen, um sie bei ihrer Arbeit zu unterstützen. Dieses Buch soll das Wirkmodell im Bereich Hupäsch näher erläutern und neben der Entwicklung

der Hundegestützten Pädagogik und
 
ihren Bedingungen die verschiedenen Möglichkeiten des Einsatzes in der Schule aufzeigen. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf den, in ihrer Relevanz oft unterschätzten Bedingungen, die erfüllt sein müssen um einen effektiven und gefahrlosen Einsatz zu gewährleisten...
weiter lesen auf amazon.de
   
   
   
 
   
   
   

Herforder Schulzoo - pädagogisch wertvoll, tierisch gut

von Schöning, Helga

(März 2009)

Die Hauptschule Meierfeld bekam vor 10 Jahren vier kleine Mäuse geschenkt und damit begann etwas, was niemand zu dieser Zeit erwartet hatte. Es entstand daraus der Herforder Schulzoo, der in seiner Art und vom Tier-bestand größte Schulzoo Europas.Dieses Buch ist eine Kombination aus Information,

Bildband und Tierbeschreibungen. Es erzählt von der Entstehung und der Erweiterung. Außerdem enthält es wichtige und rechtliche Vorraussetzungen für die Gründung und den Erhalt eines Schulzoos...
weiter lesen auf amazon.de
   
   
   
 
   
   
   

Der Hund als pädagogischer Begleiter in der Frühförderung

von Säger, Iris (Februar 2009)

Eltern und Erzieherinnen

von Kindern mit Entwicklungsauffälligkeiten suchen häufig nach Methoden, von denen sie sich positive Entwicklungsmöglichkeiten für ihre Kinder sowie Heilerfolg versprechen. Eigene Erfahrungen in der Arbeit mit Kindern haben gezeigt, dass gerade diese Kinder häufig ein

mangelndes Selbstwertgefühl besitzen. Sie haben die schwierige Aufgabe ihrer Umwelt, sprich Familie, Freunden, Kita, Therapeuten etc. gerecht zu werden, um von dieser...

weiter lesen bei amazon.de

   
   
 
   
 
   
   
   


Pedigree


Suchen nach:
In Partnerschaft mit Amazon.de